PATIENTENBINDUNG ERHÖHEN

PATIENTENBINDUNG ERHÖHEN

Wie Sie es schaffen eine gute Patientenbindung aufzubauen

WIE SIE ES SCHAFFEN IHRE PATIENTENBINDUNG ZU ERHÖHEN

Ich kenne viele Praxen, die 80-100 % Ihres Marketing-Budgets in die Ansprache von neuen Patienten investieren. Sei es via Google Adwords, Facebook Werbung, Veranstaltungen oder PR-Maßnahmen. Doch die meisten vergessen dabei die Patienten, die bereits in ihrer Ordination sind.

Stammkunden, in unserem Fall wiederkehrende Patienten, sind die Grundpfeiler für höhere Gewinne. Eine Untersuchung zeigt sogar, dass die Kosten für die Akquise eines neuen Kunden circa 7-mal höher liegen als die Kosten für die Umsatzgenerierung eines Stammkunden. Sie denken sich ‘solche Studien gelten vielleicht in der freien Marktwirtschaft, nicht aber bei mir in der Praxis’? Doch damit liegen Sie falsch, denn besonders in der Medizin ist dieses Phänomen weit bereitet. Vertrauen ist eine der wichtigsten Ressourcen im Patientenumgang. Ihre bestehenden Patienten haben schon Vertrauen in Sie als Arzt gesetzt und sich für Sie entschieden.

Meiner Meinung nach gibt es keine besseren Marketingmaßnahme als ein zufriedener Patient, und das aus folgenden Gründen:

Empfehlungsmarketing
Ihr Patient ist ihr Sprachrohr. Wenn er mit dem Ergebnis der Behandlung zufrieden ist, wird er es auch kommunizieren. Basierend auf Studienergebnissen, aber auch aus meiner eigenen Erfahrung als Praxismanagerin, weiß ich, dass 50% der neuen Patienten aufgrund von Empfehlungen aus dem Familien- oder Freundeskreis den Arzt aufsuchen. Ich finde diese Zahl sagt mehr als viele Worte.

Kostengünstigere Patientenakquise
Wenn Ihr Patient schon in Ihrer Praxis ist, benötigen Sie keine teuren Google Adwords oder andere Maßnahmen, um ihn über neue Verfahren und Produkte zu informieren. Er sitzt Ihnen face-to-face gegenüber und Sie können ihn persönlich davon überzeugen! Eine bessere Conversion-Rate ist über kein anderes Medium möglich. Denn Ihr Patient hat sich schon für Sie entschieden.

Jetzt stellt sich die Frage: Wenn das so auf der Hand liegt, warum fokussieren wir uns alle immer wieder auf die Patientenakquise? Grund hierfür ist, dass in vielen Fällen das Gerüst für eine langfristige Patientenbindung oft nicht gegeben ist:

  • In vielen Praxen werden keine Folgetermine vereinbart. Wenn der Patient nicht selbst das dringende Bedürfnis verspürt Sie aufzusuchen, ist die Gefahr groß, dass Sie diesen Patienten nicht wiedersehen. Mein Tipp: Vereinbaren Sie direkt in der Praxis einen Follow-Up Termin mit Ihrem Patienten und wählen Sie ein Patientenverwaltungssystem mit der Möglichkeit der automatisierten Terminerinnerungsfunktion per SMS oder E-Mail.
  • Es gibt keine Incentives für bestehende Patienten. Jetzt sagen Sie sich ‘Das ist ja schön und gut. Aber das Ärzte Gesetz untersagt mir Vergünstigungen & Rabatte an meine Patienten zu geben.’ Ja  – das ist richtig, doch keiner verbietet Ihnen Ihre Patienten über die neusten medizinischen Infos im Rahmen einer exklusiven Abendveranstaltung zu informieren oder ein nettes Get-to-gether mit weiteren Experten auf Ihrem Gebiet zu veranstalten. Gerade in diesem Bereich muss über den Tellerrand geschaut werden, Ihre Patienten werden es schätzen.
  • Die meisten Ärzte wissen oft nicht wer sie eigentlich weiterempfiehlt. Fragen Sie Ihre Erstpatienten nach der Empfehlung. Lassen Sie Ihre treuen Patienten immer wissen, dass Sie Ihre Loyalität schätzen!
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.